Einen Interessenten für sozialen Wohnungsbau gefunden

Auf dem Duffenter. Es besteht noch Klärungsbedarf vor dem Verkauf der städtischen Parzelle. Gründung und Entsorgungswege.

Archivbild: J. Lange
Archivbild: J. Lange

Während auf der Rotsch als städtisches Projekt 16 Wohnungen in zwei Objekten des sozialen Wohnungsbaus hochgezogen werden, gibt es nun auch für das Projekt auf dem Donnerberg einen Interessenten.

 

Eine rund 1800 Quadratmeter große Teilfläche des städtischen Grundstückes neben dem Netto am Duffenter hatte die Stadt zweckgebunden ausgeschrieben. Zudem wird gefordert, dass mindestens 50 Prozent der Einheiten familiengerecht sein sollen. Das Grundstück ist nach dem Bestimmungen des Baugesetzbuches zwar sofort bebaubar, allerdings sind im Vorfeld noch einige Dinge zu klären. Dies will nun ein Aachener Ehepaar tun, das sich als einzige Interessenten fristgerecht auf das Kaufangebot der Stadt gemeldet hatte.

 

Klärungsbedarf besteht noch hinsichtlich des Baugrundes, der Altlasten und der Schallemissionen des benachbarten Supermarktes. Es lägen bereits Bodengutachten vor, die belegen würden, dass eine Bebauung grundsätzlich möglich sei, erklärte die Verwaltung. Die Untersuchung der Altlasten hätten keine Erkenntnisse erbracht, die nicht durch Maßnahmen in den Griff zu bekommen wären und die im konkreten Baugenehmigungsverfahren benannt werden müssten. Dabei geht es in erster Linie um die Entsorgung von Aushub bzw. Versiegelung des Bodens.

 

Im Rahmen der Konzeption des Vorhabens müsse jedoch eine detaillierte Erkundung des Bauuntergrundes erfolgen, um Art und Tiefe der Gründung abzustimmen. Zudem müssten die Entsorgungswege für den Aushub vorab geklärt und genehmigt werden.

 

Erst wenn diese Untersuchungen abgeschlossen sind, soll der Kaufpreis – ein Richtwert liegt vor – konkret ausgehandelt werden können. Zudem sei die Stadt interessiert an einer mit ihr abgestimmten Bauform und eine Sicherung einer öffentlich nutzbaren Zuwegung zum Spielplatz hinter d em Discounter.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.