CHIO sorgte in Stolberg für ausgebuchte Hotels

Zahlreiche Stammgäste haben auch in diesem Jahr wieder den Weg nach Stolberg gefunden. Vorbuchungen für das kommenden Jahr.

Der diesjährige CHIO ist nun offiziell wieder vorbei. Doch nicht nur in der Aachener Soers nahmen die Besucher gestern Nachmittag Abschied, sondern auch in Stolberg. Denn: Die Hotels in der Kupferstadt waren bis gestern durch das weltbekannte Reitturnier nahezu ausgelastet. Zufriedene Hoteliers und Buchungen für das kommende Jahr sind die Bilanz.

 

Dass es dieses Phänomen nicht erst seit diesem Jahr gibt, weiß Beate Fleck zu berichten. Im Hotel Stadthalle checken bereits seit rund 20 Jahren Stammgäste ein, die das Turnier in der Aachener Soers besuchen. „Früher waren auch zwei Veterinärärzte, Schiedsrichter und Kontrolleure bei uns zu Gast. Heute ist das Publikum, das zum größten Teil aus Besuchern besteht, gemischt“, sagt Beate Fleck und fügt hinzu: „Es ist immer wieder schön, dass wir ein Teil davon sind.“

 

Diese Meinung teilt auch Melanie Bungenberg vom Hotel zum Walde. Bereits vier bis fünf Monate vor dem Beginn des Wettbewerbs sei das Stolberger Hotel, das insgesamt 59 Zimmer besitzt, restlos ausgebucht. Die Besucher kamen in diesem Jahr nicht nur aus der Schweiz oder Österreich, sondern auch aus den USA oder aus Norwegen, sagt sie.

 

Das ist auch im Parkhotel am Hammerberg der Fall. Die Gäste, die dort während des CHIO residieren, kommen sogar aus Australien und Südafrika nach Stolberg. Auch Betreiber Dirk Stock ist von dem Wettbewerb begeistert. Er und seine Frau besuchten in diesem Jahr den „Preis der Nationen“. „Man kann sich gar nicht davon freisprechen, bei dem Hype, der in unserem Haus herrscht“, sagt er und lacht.

 

Bereits seit elf Jahren betreibt das Ehepaar das Hotel und kann die eine oder andere Anekdote erzählen. So gastiert Jahr für Jahr Harry Boldt im Parkhotel am Hammerberg. Der ehemalige deutsche Dressurreiter gewann bei den Olympischen Sommerspielen 1964 in Tokio auf seinem Pferd Remus die Silbermedaille im Dressurreiten und wurde mit seiner Mannschaft sogar Olympiasieger. Zwölf Jahre später gelang ihm bei den Olympischen Sommerspielen in Montreal mit Pferd Woycek der gleiche Erfolg. 1980 beendete Boldt seine Karriere und wurde Bundestrainer für das Dressurreiten. Unter ihm haben seine Schützlinge 50 Medaillen gewonnen, darunter sogar 31 Mal Gold. Bereits seit den 1990er Jahren lebt Boldt in Australien und besucht den CHIO trotzdem Jahr für Jahr. Dann wohnt er im Parkhotel am Hammerberg. „Er gehört zu unseren Lieblingsstammgästen“, verrät Dirk Stock.

 

Harry Boldt ist allerdings nicht der einzige Gast, mit dem Dirk Stock besondere Erinnerungen verbindet. Bis vor zwei Jahren hatte der Hotelier während des CHIO stets eine Dame aus der Schweiz zu Gast. „In ihren letzten Lebensjahren war sie körperlich zwar sehr gebrechlich, kam aber dennoch immer zu uns“, erinnert sich Stock an diesen besonderen Gast. Zwar besaß besagte Dame stets Karten für den CHIO, fuhr allerdings nicht mehr zum Gelände. „Das hat sie gar nicht mehr geschafft“ beschreibt Stock ihren Zustand. Was sie stattdessen machte? Sie schaute sich alle Wettkämpfe im Fernsehen an. Nicht zu kommen, war für die keine Option. „Der CHIO war ihr so wichtig, dass sie ihn unbedingt in der Region verfolgen wollte, auch wenn sie nicht vor Ort sein konnte“, sagt Stock.

 

Auch im Vichter Landhaus drehte sich in den vergangenen Tagen alles im Pferdesport. Die Gäste, die dort unterkamen, stammten aus den Niederlanden und buchten bereits bei ihrer Abreise die Zimmer für das kommende Jahr. Eine Menge zu tun hatte auch Monika Lück, die das City-Hotel betreibt. Bereits ein Jahr im Voraus war ihre Einrichtung schon ausgebucht. Der CHIO ist also nicht nur eine Bereicherung für Aachen, sondern auch für die Kupferstadt.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.