Großer Umzug durch die City und bunte Schlagerparty

Die Schützenbruderschaft St. Sebatianus Stolberg-Stadtmitte lädt zum großen Fest mit Musik Proklamation des Königs.

Foto: L. Otte
Foto: L. Otte

Das Wetter durchwachsen, aber die Stimmung gut. Und dann das Programm: ein abwechslungsreicher, bunter Mix aus Musik, Party und Schützenfest. Standort der dreitägigen Veranstaltung der Schützenbruderschaft St. Sebastianus Stolberg-Stadtmitte, die auch diesmal zeitgleich mit der Stadtkirmes stattfand, war der Kaiserplatz. Dort hatten die Schützen eine Bühne und mehrere Großzelte aufgebaut, die von den Buden und Fahrgeschäften der Schausteller umrahmt wurden.

 

Die Zelte waren als Unterstand und Schutz durchaus angebracht, denn immer wieder sorgten kurze oder lang anhaltende Regenschauer dafür, dass man bei der Open-Air-Veranstaltung in trockene Bereiche ausweichen konnte. Durchaus zufrieden waren die Schützen aber mit der Besucherresonanz am Samstagabend. Denn rund 200 Menschen hatten sich auf dem Kaiserplatz eingefunden, um gemeinsam mit den Protagonisten Thomas Jansen, Corina Sommer, Markus Storms, Kevin und Peter Andree sowie Sonia Liebing eine kurzweilige und unterhaltsame Schlagerparty zu feiern.

 

Die Moderation hatte Frank Lavos, alias Frank Meis übernommen. Der 47-jährige Stolberger, der selbst als Interpret einige Programmtitel übernommen hatte, war auch für einige Kompositionen verantwortlich, die unter anderem von Sonia Liebing vorgetragen wurde.

 

Die 27-jährige Sonia Liebing, ein Newcomer in der Musikszene, ist in Köln zu Hause und trat in der Kupferstadt zum ersten Mal auf, indem sie Coversongs von Helene Fischer, Andrea Berg und Vanessa Mai vortrug. Ebenfalls neu auf der Stolberger Bühne stand der Gladbecker Künstler, Thomas Jansen. Der 40-Jährige, der eigene Kompositionen und Popschlager unter anderem von Nic aus Alsdorf und Michael Wendler zum Besten gab, verfügt über ein reichhaltiges Repertoire und langjährige Schlagererfahrung: Immerhin stand er als 15-Jähriger zum ersten Mal auf die Bühne.

 

Bereits am Vortag, hatten leider vor weitgehend leeren Rängen, die Karamba-Männcher mit Party- und Karnevalsmusik das dreitägige Fest eingeläutet. Höhepunkt des Schützenfestes war der Umzug am Sonntag. Angeführt von der Musikkapelle, dem Trommler- und Pfeiferkorps aus Aachen-Burtscheid, zogen Schützenkönig Siegfried Heinze, Bezirkskönig Stefan Doncks, Diözesankönigin Elke Uerlings-Heidbüchel und Bundesprinzesin Svenja Dobbelstein über Salm- und Rathausstraße. Eingereiht in den stattlichen Umzug hatten sich auch die örtlichen Prinzen und Prinzessinnen Vanessa Schneider, Philipp Rzepecki und Fabian Bausch, die von den Schützenbruderschaften aus Eilendorf, Büsbach, Zweifall, Edelweiß Stolberg, Münsterbusch, Kreuzau und Kesternich flankiert wurden.

 

Begonnen hatten das Sonntagsprogramm mit einem von Pfarrer Hans-Rolf Funken zelebrierten Gottesdienst in der Mühlener Kirche Mariä-Himmelfahrt. Bestandteil des Gottesdienstes, der mit einer Kranzniederlegung an der Gedenkstätte für die Kriegstoten im Innern der Kirche begonnen hatte, war auch die Proklamation des Schützenkönigs Heinze und der Prinzen Schneider, Rzepecki und Bensch.

 

Funken überreichte ihnen als Zeichen ihrer Würde die entsprechenden Ketten und Auszeichnungen. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst von Frank Hoffmann, der zwei Trompetenstücke beitrug. Hoffmann war es auch, der anschließend auf dem Kaiserplatz gemeinsam mit der aus Kerkrade (Niederlande) stammenden Corina Sommer und den „Lederhosen-Rebellen“ zum Nachmittags Programm beitrug.

 

Um die gute Atmosphäre ein wenig zu steigern und ihrerseits etwas zum Programm beizutragen, hatten sich die Schützen mit Lederhosen und karierten Hemden ausstaffiert.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.