Das Wetter wird zur Nebensache

Stolberger Sing- und Spielgemeinschaft mit Können und Leidenschaft.

Foto: D. Müller
Foto: D. Müller

Eine Abendmusik unter freiem Himmel wird als „Serenade“ bezeichnet, und klangvoll war die Serenade, zu der die Stolberger Sing- und Spielgemeinschaft (SSG) gemeinsam mit der Bodega eingeladen hatte, allemal. Witterungsbedingt verzichteten die Akteure jedoch weitgehend auf den freien Himmel: Die Gäste und die Musiker des sinfonischen Blasorchester saßen im Kunsthandwerkerhof unter den zahlreichen Pavillons, was den Genuss der Serenade nicht schmälerte. Eher im Gegenteil ließen die Zuhörer es sich in gemütlicher Atmosphäre und vor Regen geschützt sichtlich gutgehen.

 

Zu Speisen und Getränken aus der Bodega servierte die von Louis Wilhelmus geleitete Sing- und Spielgemeinschaft konzertante Klänge in dem pittoresken Hof am Alter Markt, der nicht nur mit malerischem Ambiente überzeugte: Der historische Kupferhof Rose, in dem heute auch Künstler und Kunsthandwerker beheimatet sind, verfügt über eine ausgezeichnete Akustik, die von den versierten Instrumentalisten der Sing- und Spielgemeinschaft glänzend ausgeschöpft wurde. Das Orchester stellte seine Klasse eindrucksvoll unter Beweis und unterhielt sein Publikum brillant.

 

Sowohl die Fertigkeiten der Musiker als auch das vielfältige Repertoire begeisterten die Zuhörer. Filmmusiken wie aus „Star Wars“ und „Fluch der Karibik“ brachte die SSG ebenso zu Gehör wie slawische Impressionen, die Western-Suite, bekannte Musical-Melodien oder „Atztec Fire“ in der Tradition spanischer Märsche. Von gefühlvoll bis dynamisch und kraftstrotzend intonierte das Ensemble die Werke mit Können und Leidenschaft.

 

Orchester, Ort, Musikauswahl und Bewirtung passten bei der Serenade derart gut zusammen, dass die wenig sommerlichen Wetterbedingungen lediglich eine unbedeutende Nebensache an dem ansonsten rundum gelungenen Abend in der Stolberger Altstadt darstellten.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.