Nach Patzer noch bis in das Einzelfinale geturnt

Fünf Turnerinnen aus Stolberg reisen samt Trainern zum Deutschen Turnfest nach Berlin. Vorher für dieses Event qualifiziert.

Eine Gruppe aus fünf Turnerinnen, zwei Trainern und vier Erwachsenen der Stolberger Turngemeinde und des TB Breinig machte sich jetzt auf den Weg nach Berlin zum Deutschen Turnfest.

 

Dabei standen nicht nur die Wettkämpfe für Rhönradturnen, sondern auch das Erlebnis Turnfest auf der Tagesordnung. Im Rahmen des Deutschen Turnfestes wurden auch die Deutschen Meisterschaften im Rhönradturnen ausgetragen.

 

Hierfür hatte sich Markus Lang bei den Norddeutschen Meisterschaften Mitte Mai in Leverkusen qualifiziert. Der Wettkampf begann dann allerdings denkbar schlecht mit einer verpatzten Spirale-Kür.

 

Für die nächsten beiden Disziplinen konnte sich Markus Lang dann wieder konzentrieren und schaffte es sogar in das Einzelfinale der Geradekür mit Musik.

 

Die Finalwettkämpfe fanden dann am späten Sonntagabend statt. Hier konnte Markus sich noch einmal im Vergleich zum Mehrkampf verbessern. Am Ende belegte er mit 6,8 Punkten den fünften Platz im Gerade-Finale.

 

Im Mehrkampf reichte es nur zum 7. und letzten Platz mit enttäuschenden 15,6 Punkten.

 

Am Dienstag fand dann der Turnfestwettkampf für die zweite mitgereiste Trainerin, Katharina Heymann statt. Sie zeigte eine saubere Geradekür und belegte mit 6,25 Punkten einen hervorragenden fünften Platz.

 

Die Turnerinnen Julia Maas, Lara Sager und Amelie Dreses starteten in ihren jeweiligen Altersklassen bei den Turnfestwettkämpfen. Alle drei zeigten gute Leistungen und wurden jeden Abend im Gemeinschaftsquartier von der Gruppe gefeiert.

 

Julia zeigte eine tolle Kür und erhielt 5,45 Punkte. In dem Starterfeld aus 71 Turnerinnen bedeutete dies einen hervorragenden 27. Platz. Lara leistete sich einen Großabzug, zeigte ansonsten aber eine gute Leistung. Mit 4,1 Punkten belegte sie Platz 51, bei 74 angetretenen Turnerinnen.

 

Die jüngste Wettkampfturnerin, Amelie Dreses, belegte in ihrer Altersklasse mit 3,3 Punkten den 31. Platz.

 

Nach einer langen aber aufregenden Woche in Berlin mit vielen Höhepunkten und guten Leistungen reiste die Gruppe am Samstag wieder zurück nach Stolberg. Bleiben wird die Erinnerung an eine schöne gemeinsame Woche mit schönen Erlebnissen und ganz viel Spaß.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.