Nächste Saison Kreisliga C

Direkter Wiederaufstieg der 2. Mannschaft des SG Stolberg.

Am 3. Spieltag den „Platz an der Sonne“ ergattert und nicht mehr abgegeben.Foto: Olaf Plumm
Am 3. Spieltag den „Platz an der Sonne“ ergattert und nicht mehr abgegeben.Foto: Olaf Plumm

Nach dem Abstieg im vergangenen Jahr in die Kreisliga D ist es der II. Mannschaft der SG Stolberg gelungen, den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga C klar zu machen. Einen Spieltag vor Saisonende hat die Reserve sieben Punkte Vorsprung auf Verfolger Rhenania Eschweiler II. Damit sind die Stolberger rechnerisch nicht mehr von der Spitze zu verdrängen.

 

Neben dem Trainer Josef Schepp, der seit Sommer 2016 für die SG arbeitet und in der Szene kein Unbekannter ist (auch im Zusammenhang mit Aufstiegen), konnte sich das Team von Beginn an personell neu formieren, was nach dem Verlauf der letzten Saison dringend notwendig und somit Ziel des Vorstandes war. Zum Jahreswechsel erfolgte nochmals eine deutliche personelle Verstärkung, gleichwohl man ab dem 3. Spieltag bereits und dies bis zum Ende ohne Unterbrechung an der Tabellenspitze stand. Von Anfang an dabei war auch der aus der A-Jugend gekommene Thomas Grotenclos, der leider wegen einer schweren Erkrankung nicht mehr zur Verfügung stand. Er befindet sich inzwischen auf dem Wege der Genesung, worüber sich die Mannschaft und die gesamte Vereinsfamilie sehr freut.

 

Verfolger waren Rhen. Eschweiler und Monschau/Imgenbroich. Ein wichtiger Baustein zum Erfolg waren die jeweils 6 Punkte gegen diese beiden direkten Konkurrenten, die das Team einfahren konnte. Trainer Schepp lobt die Trainingsdisziplin und hebt die enge, vertrauensvolle Abstimmung und Unterstützung auch des Trainers der I. Mannschaft, Uwe Daun, hervor. Abschließend bedankt sich das Team, das in dieser Konstellation mit der ein oder anderen Verstärkung nun in der nächst höheren Klasse spielt, bei der Familie Erich Kutsch und beim 1. Stellvertretenden Vorsitzenden Harry Rüttgers für die tolle Unterstützung über die gesamte Saison.

 

Quelle: Super Mittwoch

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.