Rund, bunt und für den guten Zweck

Breiniger Werbegemeinschaft startet Aktion mit farbenfrohen Drahteseln, die das Ortsbild bis zur Tour de France schmücken sollen.

Foto: D. Müller
Foto: D. Müller

Es ist im wahrsten Sinne des Wortes eine runde Sache, die sich die Werbegemeinschaft Breinig vorgenommen hat: Wenn am Sonntag, 2. Juli, die zweite Etappe der Tour de France von Düsseldorf nach Lüttich durch die Region führt, soll das Ortsbild von Breinig mit möglichst vielen bunten und geschmückten Fahrrädern optisch attraktiver gestaltet sein.

 

Und die Werbegemeinschaft fährt – wieder im besten Wortsinn – „zweirädrig“, denn zu den schmückenden Drahteseln kommen ebenfalls bemalte „Leasingräder“ hinzu, die gegen eine freiwillige Spende für den guten Zweck genutzt werden können.

 

„Unter dem Motto ,bunte Räder für den Bunten Kreis‘ können die Leasingfahrräder an mehreren Stationen spontan und völlig unbürokratisch ausgeliehen werden“, beschreibt André Hennecken von der Werbegemeinschaft, und seine Mitstreiterin Carmen Gieseler erklärt: „Die eingegangen Spenden für die Radbenutzung gehen dann an den Verein Bunter Kreis Aachen, der schwer kranken Kindern und ihren Familien hilft.“

 

Die ersten Leihstationen seien in Alt Breinig an der Gaststätte „Zur Treppe“ sowie an Henneckens Bauwagen. Und bei „Eyegenart“ an der Raiffeisenstraße könne ebenfalls ein Rad „geleast“ werden. „Und noch mehr Stationen sind durchaus erwünscht“, sagt Hennecken, der hofft, dass sich weitere Interessenten für die Benefiz-Aktion melden (siehe Infokasten). Die Leasingfahrräder seien zwar bunt, aber selbstverständlich sowohl fahrtüchtig als auch verkehrssicher.

 

Anders verhalte es sich mit den farbigen Rädern, die als schmückende Elemente Breinig zu einem „Village Tour de France“ machen sollen. „Das sind ausgediente Fahrräder, die wir zu neuem Leben erwecken wollen“, erläutert Gieseler. Auch bei diesem Projekt seien alle Breiniger eingeladen mitzuwirken. „Alte Fahrräder können entweder selbst bunt gestaltet oder bei uns abgegeben werden, damit daraus Kunst- und Deko-Objekte werden.“

 

Auch aufstellen könnte im Prinzip fast jeder ein buntes Rad, meint Hennecken. Geschäfte und Gaststätten mit Fahrradständern vor der Türe seien dafür schon prädestiniert, aber auch Vorgärten oder Garageneinfahrten seien geeignet, um die farbenfrohen Räder zu präsentieren. „Theoretisch kann vor jeder Haustür in Breinig ein buntes Fahrrad stehen, solange es keine Behinderung oder Gefahr darstellt.“ Es müsse also im Prinzip nur so abgestellt sein, wie man auch ein funktionstüchtiges Rad „parkt“.

 

Sowohl die Benefiz-Aktion mit den Leasingrädern, als auch das Projekt „Village Tour de France“ haben übrigens bereits begonnen, da beide Aktionen wachsen sollen. So können aufmerksame Bürger in Breinig bereits die ersten farbigen und zum Teil mit Blumen verzierten Räder entdecken und weitere Räder werden folgen. „Die vier Kindertagesstätten in Breinig und Breinigerberg haben alte Räder zum Gestalten bekommen, und die Grundschule mit elf Klassen erhält elf Fahrräder, für die es Paten gibt, die die Kinder später für ihre Kreativität belohnen“, führt Gieseler aus.

 

Außerdem können bei der achten Kunstausfahrt „Art Tour de Stolberg“ am Wochenende 6. und 7. Mai (www.arttour-stolberg.de) Besucher gleich zweifach zu der Aktion beitragen: Am Bauwagen, Alt Breinig 4 können Kunstfreunde selbst ein Rad mit Spraydosen farblich gestalten, und auf einer dahinter befindlichen Leinwand entsteht zudem mit einem zweidimensionalen Bild ein zweites Kunstwerk.

 

Das Doppelprojekt der bunten Fahrräder in Breinig soll nicht nur den guten Zweck unterstützen und das Ortsbild aufhübschen, sondern erfülle noch einen anderen Zweck, betont Hennecken: „Die Aktion ist sowohl äußerlich gut für Breinig, als auch innerlich, denn sie bringt Jung und Alt zusammen, stärkt die Kommunikation und somit auch das soziale Gefüge im Ort.“

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.