Schlechte Resonanz beim Testlauf

Zur Auftaktveranstaltung des städtischen Kulturprogramms sind nur wenige Eltern und Kinder gekommen. Kulturmanager Max Krieger hofft auf mehr Besucher bei den Veranstaltungen von Juli bis Oktober.

Foto: D. Müller
Foto: D. Müller

Auf drei großen Tischen sind liebevoll zahlreiche Bastelutensilien drapiert, in mehreren Räumen sind sieben goldene Schlüssel versteckt, damit die Kleinen auf eine spannende Schatzsuche gehen können, und der Rittersaal der Burg ist zu einem Krönungssaal geworden, denn beim Finale des Märchen-Mitmach-Programms wird aus jedem Kind eine Königin oder ein König.

 

Während die Kleinen den Geschichten lauschen und selbst aktiv sind, können die Eltern auf dem oberen Burghof bei bestem Wetter in der Sonne sitzen und sich von der Gastronomie verwöhnen lassen.

 

Kulturmanager Max Krieger hat im Rahmen des städtischen Kulturprogramms neue Angebote für Kinder hinzugefügt, und die Märchenerzähler Karlheinz Schudt und Rita Maria Fröhle haben die Auftaktveranstaltung bestens vorbereitet.

 

Die Resonanz indes war sehr bescheiden: Nur wenige Kinder und Erwachsene haben das qualitativ hochwertige und kostenlose Angebot wahrgenommen. „Es ist sehr schade, dass dieser erste Test nicht gut angenommen wurde“, meint Krieger, der aber auch betont, die Hoffnung nicht aufgeben zu wollen, da noch weitere Veranstaltungen für Kinder folgen (siehe Infokasten).

 

Ein gewisses Maß an Unverständnis bleibt jedoch beim Kulturmanager zurück: „Das Angebot für Stolberger Kinder und ihre Eltern ist kostenfrei und im Kulturflyer der Kupferstadt abgedruckt. In der Presse wurde mehrfach darüber berichtet, und nicht zuletzt sind alle Stolberger Grundschulen angeschrieben worden, um auf die Veranstaltungen aufmerksam zu machen. Die sehr schlechte Resonanz ist schwer zu verdauen und kaum zu verstehen.“

 

Einen Lichtblick aber gebe es immerhin, beschreibt Krieger: „Für das Märchen-Erzähl-Programm im Oktober hat sich jetzt die Kindertagesstätte Auf der Liester mit 20 Kindern und drei Erwachsenen angemeldet. Es wäre schön, wenn weitere Kitas und Grundschulen diesem Beispiel folgen.

 

Fadenpuppenspiel und Geschichten zum Träumen

 

  • Alle Stolberger Kindertagesstätten und Grundschulen sind eingeladen, sich für die kostenlosen Kinder-Kulturveranstaltungen im Rittersaal der Burg anzumelden.
  • Informationen und Anmeldungen unter unter ☏ 02403/4944 oder per E-Mail an max.krieger@maxkrieger.de.
  • Die Termine im Überblick: Best of Schüler-Theater-Festival, Sonntag, 16. Juli, 15 Uhr; Fadenpuppenspiel „Das Schloss der goldenen Sonne“ nach dem Grimm-Märchen „Die Kristallkugel“, Sonntag, 24. September, 15 Uhr; Erzähl-Programm „Märchen und Geschichten zum Schmunzeln und Träumen“, Sonntag, 22. Oktober, 15 Uhr.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.