Pokal geht nach Stolberg

Fußballer des Goethe-Gymnasiums sind Städteregionsmeister.

Begeisterte Fußballer: Die Finalmannschaften samt ihrer Trainer auf dem Tivoligelände. Links das Team des Gymnasiums Eschweiler und rechts die Städteregionsmeister vom Goethe-Gymnasium Stolberg. Foto: Städteregion
Begeisterte Fußballer: Die Finalmannschaften samt ihrer Trainer auf dem Tivoligelände. Links das Team des Gymnasiums Eschweiler und rechts die Städteregionsmeister vom Goethe-Gymnasium Stolberg. Foto: Städteregion

Die Städteregionsmeisterschaft im Fußball der Jungen zeigte einmal mehr hochklassigen Fußball auf dem Tivoligelände. In der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2001 bis 2003) traten das Gymnasium Würselen, das Gymnasium Eschweiler, die Gustav-Heinemann-Gesamtschule Alsdorf, das Goethe-Gymnasium Stolberg und die Sekundarschule Stolberg gegeneinander an. Für das Finale qualifizierten sich das Gymnasium Eschweiler und das Goethe-Gymnasium Stolberg. Das spannende Finalspiel endete mit 2:1 für die Stolberger Fußballer.

 

Im Finale hatte sich Stolberg zunächst eine 2:0 Führung erkämpft, wobei es am Ende, zehn Minuten vor Schluss durch eine Eschweiler Aufholjagd zum 2:1 noch mal spannend wurde. Eschweiler hatte noch weitere Chancen, doch der Stolberger Torwart hielt mit einer überragenden Leistung den Sieg schließlich fest.

 

Am 25. April wird, ebenfalls auf dem Tivoligelände, die Bezirkshauptrunde ausgespielt. Dann treten der Städteregionsmeister, der Aachener Stadtmeister und der Kreismeister aus Heinsberg gegeneinander an. Der Sieger aus diesen Spielen wird dann im Bezirksfinale antreten und um den Einzug ins Landesfinale kämpfen.

 

Quelle: Stolberger Mittwoch

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.