Jugendfeuerwehr unter neuer Leitung

Benedikt Engels verstärkt die Führung des Feuerwehrnachwuchses. Feuerwehrleiter und Bürgermeister sind stolz auf die jungen Leute, die sich im Dienste ihrer Mitmenschen einsetzen. Prüfung erfolgreich absolviert.

Foto: T. Dörflinger
Foto: T. Dörflinger

Die Jugendfeuerwehr von Stolbergs Freiwilliger Feuerwehr hat eine neue Leitung. Seit November vergangenen Jahres waren bereits Carsten Nellißen und Ralf Welsch für die Betreuung und Lenkung der Jugendfeuerwehr verantwortlich. Neu hinzu gekommen ist jetzt als zweiter Stellvertreter der 24-jährige Unterbrandmeister Benedikt Engels.

 

Benedikt Engels wurde jetzt von den Besuchern der Jugendversammlung, die sich in der Feuerwache „An der Kesselschmiede“ getroffen hatten, in seinem Amt bestätigt.

 

Neben Berichten über das abgelaufene Jahr standen Ehrungen, Satzungsänderungen und Ansprachen auf dem Programm der Versammlung des Nachwuchses.

 

Die Verlesung des Jahresberichtes hatten die Jugendlichen Fabio Siemons und Stefanie Khan übernommen. Sie informierten die jugendlichen Besucher sowie die Kommunalpolitiker und Eltern im Saal über die Aktivitäten des vergangenen Jahres.

 

Demnach hat sich die Jugendfeuerwehr, die derzeit 94 Mitglieder zählt (15 davon sind im Spielmannszug tätig), an der Stolberger Frühjahrskehrwoche beteiligt, ein Schulungswochenende für Jugendwarte in Woffelsbach durchgeführt, ein mehrtägiges Zeltlager in Attendorn am Biggesee organisiert und die Leistungsspangenabnahme in Langerwehe erfolgreich absolviert.

 

Des Weiteren beteiligte sich der Feuerwehrnachwuchs mit einem Werbestand an der Stolberger Stadtparty und leistete seinen ganz persönlichen Beitrag bei der Spendenaktion der Deutschen Kriegsgräberfürsorge.

 

Eine Überraschung hatte es bei der Weihnachtsfeier gegeben: Die Jugendlich bekamen einen Rucksack und eine Mütze mit der Aufschrift „Jugendfeuerwehr“ geschenkt.

 

Die Ansprachen hatten bei der Jugendversammlung jetzt Bürgermeister Tim Grüttemeier und der Feuerwehrleiter, Stadtbrandinspektor Andreas Dovern, übernommen. Sie lobten die Jugendlichen für ihren Einsatzeifer und bezeichneten die Jugendfeuerwehr als Talentschmiede. „Ihr habt die bestmögliche Ausstattung verdient“, versicherte Grüttemeier und überreichte Stadtjugendfeuerwehrwart Carsten Nellißen ein Geldgeschenk. Es soll für das Zeltlager am Freilinger See bei Blankenheim eingesetzt werden, das Mitte Juni stattfinden soll.

 

Und Wehrleiter Andreas Dovern meinte: „In der Jugendfeuerwehr lernt man das Grundwerk für den Einsatz als Feuerwehrfrau oder -mann“.

 

Ergänzt wurden diese Aussagen von Carsten Nellißen, der sagte: „Das Engagement in der Jugendfeuerwehr soll Spaß machen und Anleitungen bieten zur Förderung der Kritikfähigkeit, Mitbestimmung und natürlich der Hilfsbereitschaft.

 

Zu Ende ging die Versammlung mit Satzungsänderungen. So wurde die Besetzung der Jugendleitung sowie die Aufnahme- und Eintrittskriterien neu geregelt.

 

Die Prüfung zur Verleihung der Jugendflamme Stufe I haben erfolgreich absolviert: Luca Becker, René Vossen, Emre Davran, Jale Erdogan, Nils Erens, Lucca Frank, Marx Herpers, Maya-Sophie Lütke, Gregory Mehr, Jason Röck, Tobias Schmitz, Anne Schultz und Cengiz Yenal.

 

Als Feuerwehrmann-Anwärter werden in den aktiven Dienst übernommen: Alex Gräbe und Sascha Meier.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.