Feuerspucker und Akrobaten faszinieren ihr Publikum

Die Grundschule Breinig hat den Mitmachzirkus Lollipop zu Gast. Nach Projektwoche drei Aufführungen für Kinder und Eltern.

Foto: L. Glantschnig
Foto: L. Glantschnig

Bunte Lichter, laute Musik und das gut gefüllte Zelt beobachtet erwartungsvoll die freie Manege. Als der rote Vorhang sich endlich auftut, klatscht das Publikum in Breinig laut Beifall. Denn der Circus Lollipop hat mit den Schülern und Schülerinnen der Grundschule Breinig zum vierten Mal seit 2007 wieder eine abwechslungsreiche Zirkusshow innerhalb der vergangenen Woche einstudiert.

 

Zu Beginn der Aufführung am Samstag um 11 Uhr hat die Breiniger Schulleiterin, Marie-Theres Schmitz, eine kurze Willkommensrede gehalten, in der sie sich ebenfalls bei dem Zirkus und dessen Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern bedankt hat.

 

Die Aufführung begann mit einem großen Lichtspektakel, bei dem die Kinder mit neonfarbenen T-Shirts direkt auffielen. Dies ging über zu den Akrobatinnen, die voller Stolz zeigten, wie gelenkig sie sind.

 

Auch die Magier verzauberten das Publikum mit ihren verschiedenen Zaubertricks. Die „alten Akrobaten“ zeigten ebenfalls ihr Können. Und die folgenden Jongleure bewiesen, wie gut sie mit Bällen, Tüchern, Reifen und Drehtellern umgehen konnten.

 

Danach waren die mutigen Feuerspucker an der Reihe. Die Kinder zeigten keine Angst vor den Flammen und ließen diese über ihre Haut laufen oder löschten sie in ihrem Mund. Neben den Feuerkunststücken gingen die kleinen Artisten auch ohne eine Miene zu verziehen über Scherben und Messer.

 

Nach der sensationellen Darbietung im ersten Teil der Aufführung folgte um 12 Uhr eine 20 Minuten lange Pause. In dieser Zeit konnte das Publikum ebenso wie die fleißigen Kinder den kleinen Hunger mittels Würstchen oder auch etwas Süßem wie Zuckerwatte oder Popkorn stillen. Außerdem hatte man die Möglichkeit, eine Erinnerung an die Zirkusprojektwoche zu erwerben.

 

Nach der kleinen Stärkung ging es weiter mit dem zweiten Teil der Vorstellung. Diesen eröffneten die Trampolinspringer mit verschiedenen Sprüngen, die sie dem Publikum präsentierten.

 

Die Seiltänzerinnen balancierten mit einer enormen Körperspannung und mit Hilfe einer Frau vom Team Circus Lollipop über das Seil und zeigten dabei verschiedene kleine Kunststückchen. Den letzten Auftritt hatten die Trapezkünstler. In einer gewaltigen Höhe schwangen die Kinder über die Köpfe der Zuschauer hinweg. Dabei ließen sie erstaunliche Akrobatikelemente einfließen und brachten so alle anwesenden zum Staunen.

 

Manchen Zuschauern blieb bei diesem Anblick wohl auch der Atem stehen. Während der ganzen Aufführung kamen immer wieder zwischen den einzelnen Artisten unterschiedliche Clowns in die Manege und sorgten mit ihren Witzen für ordentliche Lacher im Publikum.

 

Beim Finale kamen alle Kinder noch einmal zusammen in den Mittelpunkt des Zelts und verbeugten und verabschiedeten sich ein weiteres Mal. Somit verabschiedete sich auch der Zirkusdirektor und bedankte sich bei allen.

 

Alle Darbietungen waren mit passender Musik und Lichteffekten unterlegt und das Publikum wurde beispielsweise bei den Clowns und den Zauberern in die Show mit eingebunden. Die aufwendigen Kostüme sowie alle weiteren Requisiten wurden vom Zirkus zur Verfügung gestellt.

 

Insgesamt präsentierten die Grundschüler ihre Aufführungen dreimal. Am Freitag um 18 Uhr fand die erste Vorstellung statt, und die zwei weiteren folgten samstags um 11 Uhr und um 15 Uhr.

 

Alle Vorstellungen waren nach nur vier Tagen Probe ein voller Erfolg. In vier Jahren wird dann wohl die nächste Zirkusprojektwoche stattfinden, denn laut der Schulleiterin Schmitz, wird der Circus Lollipop mittlerweile zur Tradition an ihrer Schule.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.