Warten auf Erfolg

Jugend des TTC Stolberg-Vicht verliert deutlich.

Auch das viertletzte Match in der NRW-Liga verlor die erste Jungenmannschaft vom TTC Stolberg-Vicht, die erneut ohne die ersten drei Stammspieler auskommen musste.

 

An eigenen Tischen hatten Marco Bertram sowie Justin Ferber, Leon Laloire und Ricardo Gilleßen keine Chance, um gegen VfL Borussia Mönchengladbach zu bestehen.

 

Dabei ging das Doppel Bertram/Laloire mit 8:11, 9:11 und 10:12 knapp weg. Auch im Einzel verlief die erste Begegnung von Bertram eng. Am Ende stand es 0:8. Die Erste Mannschaft bleibt daher weiter am Ende der Tabelle.

 

An eigenen Tischen unterlag die Vichter Schülermannschaft gegen FC Germania Vossenack mit 1:8 recht deutlich. In dieser Kreisliga-Begegnung gingen für Nils Erens, Max Lukowiak, Nico Heintz sowie Jannik Funder an den Start und gerieten durch das 0:2 in den Doppelpartien gleich zu Beginn in Rückstand.

 

Spannend verlief dabei das Match von Erens/Lukowiak, die erst im letzten Durchgang mit 7:11 die Segel streichen mussten. In den folgenden Einzelbegegnungen zog Erens mit 0:3 den Kürzeren, während Lukowiak mit 1:3 verlor.

 

Im mittleren Paarkreuz konnten Heintz und Funder nicht den Hebel umlegen und unterlagen mit 0:3 in ihren Partien. Erens war es dann vorbehalten, bei seinem glatten 3:0 Sieg den Ehrenpunkt für sein Team zu erzielen.

 

Lukowiak musste seinem zweiten Kontrahenten zum Sieg gratulieren, während Heintz erst im Entscheidungssatz mit 10:12 unterlag. Damit war der Endstand allerdings erreicht und mit nunmehr 6:8 Zählern befindet sich das Schüler-Quartett nach wie vor im Mittelfeld der Tabelle.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.