Vogelmensch wirft erste Schatten auf die neue Terrasse

Umgestaltung des Stolberger Bastinsweihers geht voran: Nach der Fußgängerbrücke ist jetzt die neue Holzterrasse fertig.

Foto: S.-L. Gombert
Foto: S.-L. Gombert

Die Umgestaltung des Bastinsweihers in Stolberg geht weiter: Seit einigen Tagen ist die Holterrasse am nördlichen Ende des ehemaligen Ellermühlenteichs angebracht worden, von der einst Modellboote aus über das kleine Gewässer ihre Runden ziehen sollen. Bei dem guten Wetter der vergangenen Tage konnte der Vogelmensch (Kunstwerk von Albert Sous), der über dem Weiher schwebt, schon mal als erster seine Schatten auf die frisch verlegten Holzplanken werfen. Die Stolberger müssen sich noch ein wenig gedulden, bis sie hier ihr erstes Eis schlecken können oder die Füße ins Wasser halten: Noch ist der Bastinsweiher eine Baustelle und die Terrasse durch einen Bauzaun gesperrt.

 

Die Stadt Stolberg erhofft sich durch die Neugestaltung des Platzes eine Aufwertung der Innenstadt: Ebenfalls am nördlichen Ende des Weihers ist ein kleiner Spielplatz angelegt worden. Hochastige Bäume und entsprechend gute Beleuchtung des Areals sollen dafür sorgen, dass es keine Schmuddelecken oder „Angsträume“ rund um das Gewässer gibt. Bereits vor einigen Wochen ist die Fußgängerbrücke montiert worden, die den direkten Weg vom Bahnhof Mühle zum Ritzefeld-Gymnasium markiert. Rund 3,8 Millionen Euro kostet die Baumaßnahme rund um den Bastinsweiher, es ist Teil des Mammut-Projekts „Talachse Innenstadt“, zu dem auch die Umgestaltung des Kaiserplatzes, die Frankentalwiese und die bald anstehende Sanierung der Rathausstraße selbst gehört. 80 Prozent davon bekommt die Stadt Stolberg bezuschusst.

 

Versorgte der Ellermühlenteich früher noch Kupferhöfe mit Wasser, ist der heutige Name Bastinsweiher angelehnt an die Sayette-Spinnerei der Familie Bastin, die im 19. Jahrhundert gegenüber dem Weiher entstand.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.