Experimente sind ihre Welt

Die Stolberger Abiturientin Tabea Marx gehört zu den besten Nachwuchs-Biologen Deutschlands.

Auf einer Agrarplatte die Anzahl lebender Zellen bestimmen – was hochkompliziert und nach einer Tätigkeit, die jahrelange berufliche Erfahrung voraussetzt, klingt, kann die Stolberger Abiturientin Tabea Marx nun schon eigenständig durchführen. Biologie ist ihre Leidenschaft. Und sie ist darin so gut, dass sie bei dritten Runde der 28. Internationalen Biologieolympiade in Kiel auf dem deutschlandweit 15. Platz gelandet ist – von insgesamt noch 45 qualifizierten Schülern. Damit hat es Tabea zwar nicht in die vierte Runde geschafft – allerdings darf sie nun an einem vierwöchigen Praktikum in Israel teilnehmen, bei dem es um Strategien zur Krebsbekämpfung geht. Weil Tabea Medizin studieren oder in die medizinische Forschung gehen will, ist das die ideale Vorbereitung.

 

Für die Prüfungen der dritten Runde der Biologieolympiade hatte die Schülerin, die derzeit die Jahrgangsstufe Q2 des Stolberger Ritzefeld-Gymnasiums besucht, an einer dreitägigen Landesakademie im Ausbildungslabor des Chemiekonzerns Bayer teilgenommen. Die Nachwuchswissenschaftlerin konnte dort experimentieren und sich in den Bereichen Mikrobiologie, Zoologie und Botanik weiterbilden. Die Internationale Biologieolympiade ist ein jährlich stattfindender Schülerwettbewerb. Sie wurde 1989 von sechs Nationen gegründet und im Jahre 1990 zum ersten Mal ausgetragen. Mittlerweile nehmen über 50 Nationen an diesem Wettbewerb teil, der insbesondere biologisch interessierte und talentierte Schüler fördert.

 

Quelle: Super Mittwoch

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.