Verkehrsunfälle: Konstante Lage in Stolberg

Während im gesamten Bereich der Kreispolizeibehörde Aachen die Gesamtzahl aller Verkehrsunfälle um 1,35 Prozent leicht anstieg, war das Unfallgeschehen in der Kupferstadt 2016 recht konstant. Mit 1580 wurden im vergangenen Jahr neun (+ 0,57 %) mehr Unfälle aufgenommen.

 

Die Zahl der Unfälle mit Schwerverletzten steigerte sich um zwei auf 31 (+ 6,9 %), mit Leichtverletzten um 5 auf 113 (+ 4,63 %). Verkehrsunfälle mit Getöteten ereigneten sich nicht.

 

„In Stolberg weist das Verkehrsgeschehen keine herausragenden Entwicklungen auf“, erklärte Sven­de Friedrichs: „Mit einer Ausnahme“, so die Leiterin der Direktion Verkehr. Eine prozentuale Steigerung um 91,76 Prozent wird für den Bereich der Fahrradunfälle ausgewiesen. In absoluten Zahlen protokollierten Polizeibeamte 23 Unfälle; im Vorjahr waren es zwölf.

 

Hohe Prozentwerte bei geringen Unfallzahlen beschert der Rückgang der Schulwegunfälle um einen auf zwei und der verunglückten Kinder um einen auf 17 sowie in der Gruppe der jungen Erwachsenen um einen auf 27. Sogar um 43,75 Prozent sank die Anzahl von Verkehrsunfällen mit Fußgängern um 14 auf 18.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.