Gleich mehrere Prinzen auf heiterer Polonaise durch den Saal

Die Arbeiterwohlfahrt bietet den Besuchern ihrer traditionellen Karnevalssitzung ein buntes Programm. Mit Kabarett und Zauberkunst.

Foto: T. Dörflinger
Foto: T. Dörflinger

Abermals mit einem Feuerwerk der guten Laune wartete jetzt die Arbeiterwohlfahrt (AWO) anlässlich ihrer traditionellen Karnevalssitzung im Jugendheim Münsterbusch auf. Wiederum war es den Verantwortlichen um den AWO-Vorsitzenden Manfred Steffens gelungen, auch bei der 47. Veranstaltung in Folge, ein aus Showtanz, Musik, Büttenreden und Prinzenauftritten bestehendes, abwechslungsreiches Programm zu präsentieren.

 

Die Moderation der dreistündigen Veranstaltung hatte die Präsidentin der KG Echte Frönde, Andrea Müller, übernommen. Sie versorgte die Besucher mit Witz und Hintergrundinformationen zu auftretenden Protagonisten.

 

Den Anfang machte die KG Zweifaller Karneval, die mit dem „Kinder-Musketier-Corps“ ihren Nachwuchs auf der Bühne des Jugendheimsaales zeigte. Danach war die aus Eschweiler-Nothberg stammende Büttenrednerin Stefanie Bücher an der Reihe, die in ihrer Rolle als „Breedmuhl van Bersch“, die bunt kostümierten Besucher mit Anekdoten aus dem Alltag, der Politik und dem Gesellschaftsleben versorgte. Höhepunkt der kurzweiligen Sitzung war der Auftritt sämtlicher Prinzen und Prinzessinnen aus Stolberg. Denn der AWO gelingt es anlässlich ihrer Sitzung immer wieder bis auf wenige Ausnahmen alle Stolberger Karnevalsgesellschaften und Tollitäten auf ihrer Bühne zu präsentieren.

 

So waren auch diesmal neben denen im Karnevalskomitee der Stadt Stolberg vereinigten Gesellschaften, auch die KG Vicht, die KG Adler Werth, die KG Zweifall, die KG Sündenböcke Breinig und die KG Venwegen zu Gast im Jugendheim. Dazu gehörte auch, dass sich auf der Bühne neben Axel I. (Wirthmüller), das Vichter Prinzenpaar (Lutz Neumann und Ines Evertz), das Breiniger Kaiserpaar (Daniel Hoffmann und Vera Remmer), der Zweifaller Prinz Nobbi (Norbert Seidel) sowie das Venwegener Prinzenpaar (Ralf und Nicki Dolzmann) ein Stelldichein gaben. Gemeinsam mit Tollität Axel I. und dessen Hofstaat sangen und tanzten sie zu der Melodie eines Medleys, indem sie eine Polonaise vorführten. Gut in Form war auch die Showtanzgruppe der KG Wenkbülle vom Donnerberg, die die Besucher mit einer glanzvollen Vorstellung, bei der Musicalmelodien zum Tragen kamen, unterhielt. Dem nichts nachstehend gab sich der Alleinunterhalter „Schmitz-Backes“ aus Nettetal. Er versorgte die Besucher mit Kabarett und Zauberkunst.

 

In das Programm einbezogen wurden auch der stellvertretende Bürgermeister Patrick Haas und Sitzungspräsidentin Andrea Müller. Sie mussten ihr Können im Rahmen von Jonglage und Akrobatik unter Beweis stellen. Zu Gast war auch die KG Lichtenbusch, die mit Bauer Sascha, Prinz Olli I. und Jungfrau Michi ihr Dreigestirn präsentierte. Für die Musik waren die Gruppen „Bremsklötze“ aus Düren-Birkesdorf und die „Jod Jeck“ aus Heerlen, Niederlande verantwortlich. Sie boten Karnevals- und Popmusik. Quasi den Abschluss machte dann die Showtanzgruppe „United Dancers“ aus Eschweiler, die die Besucher mit einem Mix aus Akrobatik und gut einstudierter Choreografie unterhielt.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.