Neuer Leiter für Eifel- und Heimatverein

Heinrich Rüttgers gewählt – Vorgänger Josef Naumann zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

die Ehrenvorsitzenden Hans Klein und Josef Naumann (v. l.), Heinrich Rüttgers, Heinz Milcher, Rita Wolter, Petra Cremer, Hedwig Pötters, Klaus Raschke, Josef Wolff, Ingrid Rüttgers, Bernd Husung und Werner Hamacher. Foto: Dirk Müller
die Ehrenvorsitzenden Hans Klein und Josef Naumann (v. l.), Heinrich Rüttgers, Heinz Milcher, Rita Wolter, Petra Cremer, Hedwig Pötters, Klaus Raschke, Josef Wolff, Ingrid Rüttgers, Bernd Husung und Werner Hamacher. Foto: Dirk Müller

Heinrich Rüttgers ist der neue Vorsitzende des Eifel- und Heimatvereins Breinig. Rüttgers und sein neuer Stellvertreter Heinz Milcher sind bei der Jahreshauptversammlung des Vereins ebenso einstimmig gewählt worden, wie der gesamte Vorstand. Die erste Amtshandlung des neuen Mannes an der Spitze des 259 Mitglieder zählenden Vereins war dem scheidenden Vorsitzen Josef Naumann gewidmet, der aus Altersgründen nicht zur Wiederwahl stand: Naumann ist jetzt ebenso wie Hans Klein Ehrenvorsitzender des Breiniger Eifel- und Heimatvereins.

 

„Ich trete in ganz große Fußstapfen und werde mir alle Mühe geben, den Verein in Ihrem Sinne zu führen“, richtete Rüttgers das Wort an die Mitglieder. Der scheidende Vorsitzende Naumann dankte allen Aktiven, den Wanderführern und seinen Vorstandskollegen und blickte auf ein Jahr zurück, in dem der Verein gleich mehrere „Geburtstage“ gefeiert hat: Der Eifel- und Heimatverein wurde 65 Jahre alt, gibt seit 40 Jahren die Breiniger Heimatblätter heraus, betreibt seit 25 Jahren das Informationszentrum Naturschutzgebiet Schlangenberg und seit 20 Jahren den antiquarischen Büchermarkt. Dieses sehr besondere Jahr hatte der Verein mit einer Jubiläumsfeier und mehreren Fachvorträgen begangen.

 

Einen musikalisch untermalten Jahresrückblick in Bildern steuerte Wanderwartin Ingrid Rüttgers zur Jahreshauptversammlung bei, und Kulturwartin Hedwig Pötters referierte kurz zum Naturschutzgebiet Schomet in Breinig. Pötters verwies auf die lange Bergbautradition des Stadtteils und regte an, alte Geschichten aus dem Bergbau zu sammeln.

 

Quelle: Super Mittwoch

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.