Dirk I. wird in Wölleklösien gefeiert

Mausbacher Tollität unter großem Jubel proklamiert. Sympathischer „Prinz ohne Playback“ mit Beate (Hermanns) an seiner Seite.

Fotos: D. Müller
Fotos: D. Müller

Das löstige Wölleklösien wird fortan von Dirk I. (Hermanns) angeführt, und während seiner närrischen Regentschaft steht ihm seine Prinzessin Beate (Hermanns) zur Seite. Kaum war die sympathische Tollität proklamiert, war der Jubel groß, und der neue Mausbacher Prinz überraschte die Jecken mit einer herausragenden Besonderheit: Dirk I. gab sein Prinzenlied völlig ohne jedwedes Playback zum Besten. Absolut live sang er „Humba tätärä“, und die Musikvereinigung Euphonia Mausbach spielte handgemacht die Melodie dazu.

 

Der mit Zylindern und bunten Fräcken bekleidete Hofstaat der Tollität startete von der Bühne aus eine Polonäse durch den Saal und sorgte auch bei dem anschließend von der Euphonia präsentierten Medley für Stimmung. In das Mausbacher Festzelt eingezogen waren Dirk I. und Beate zuvor mehr als standesgemäß, und auf der großen Bühne wurde es sehr eng, als die stattliche KG Löstige Wölleklös, das Trommler- und Pfeifercorps Mausbach, die Euphonia und der Hofstaat des närrischen Regenten sich dem begeisterten Publikum zeigten. Bernd Eisenberg, Präsident der Mausbacher KG, stellte den neuen Prinzen in Reimform vor, und Dirk I. stand dem in nichts nach.

 

In seiner witzigen Rede erläuterte der neue Mausbacher Prinz unter anderem, dass er durch seine Beate von der Atsch nach Wölle-klösien gekommen sei. „Das Mädchen, was ich meine, hat mich jetzt an der kurzen Leine“, sagte Dirk I. zur Freude des Publikums. Der Prinz berichtete in Versen von der Heirat in der „Kathedrale zu Mausbach“ und den Töchtern Monika und Maria sowie seiner Mitgliedschaft im Trommler- und Pfeifercorps, der Euphonia und dem Mausbacher Kaninchenzuchtverein.

 

Dirk I. verkündete sein Motto, „wir feiern wie in alter Zeit mit Blasmusik und Heiterkeit durch die schönste Jahreszeit. Et witt jesunge, jedanzt und jelacht, bis dat Zelt zesame kracht!“ Und die frisch proklamierte Tollität wurde fröhlich und ausgiebig von den Mausbachern gefeiert. Die „prinzenlose Zeit“ in Wölleklösien dauerte übrigens nur wenige Minuten, denn kurz vor der Inthronisierung von Dirk I. wurde der scheidende Prinz Stephan III. (Mertes) gebührend verabschiedet. Stephan III. holte dazu ein letztes Mal seinen Hofstaat auf die Bühne, und der Abschied von der Tollität war bewegend wie humorvoll.

 

Gekonnt hatte Stephan III. die Titel bekannter Karnevalslieder in seine Rede eingebaut, was sein Hofstaat wie das Publikum immer wieder zum Anlass nahmen, spontan eines der Lieder anzustimmen. Der Ex-Prinz dankte ganz Mausbach und besonders der KG Löstige Wölleklös mit den Worten, „ihr seid meine Stadt und mein Verein“, und erhielt für seinen letzten prinzlichen Auftritt tosenden Applaus. Viel Beifall erhielten berechtigterweise auch die Darbietungen aus den eigenen Reihen der Wölleklös. Schon zu Beginn der sehr gelungenen Veranstaltung machte die große Kinder- und Jugendabteilung der KG tolle Stimmung im Zelt.

 

Die kleine Tanzgarde, Kindermariechen Nica (Lange), die Showtanzgruppe und Jugendmarie Saskia (Ragütt) begeisterten das Publikum mit ihren Tänzen. In der Folge des ansprechenden Programms der Proklamation erfreuten das große Mariechen Lisa Maria (Eisenberg) und die große Tanzgarde das Publikum der Löstigen Wölleklös, als sie zu Ehren von Dirk I. und Beate tanzten. Den gut gelaunten Jecken im Festzelt hat die Mausbacher KG selbstverständlich auch hochkarätige Gäste präsentiert. So unterhielten die „3 Colonias“, „Manni der Rocker“ und das „Trompeterkorps Eefelkank“ das Publikum ebenso glänzend wie die „Community Dancers“ und die KG Krechelsberger Funken, die den Löstigen Wölleklös einen närrischen Besuch abstattete.

 

Die wichtigen Termine der Löstigen Wölleklös

 

  • Bis einschließlich Rosenmontag finden alle Veranstaltungen der Löstigen Wölleklös im Festzelt am Bürgerhaus Im Hahn statt. Zu einem Biwak lädt die Mausbacher KG am Freitag, 10. Februar, ab 18 Uhr ein, am Samstag, 11. Februar, um 14.30 Uhr zum Kinder-Biwak.
  • Die Damensitzung in Mausbach beginnt am Samstag, 18. Februar, um 19.30 Uhr, und am Sonntag, 19. Februar, startet die Kindersitzung um 14.30 Uhr. Eine Kinder- und Jugenddisco beginnt am Mittwoch, 22. Februar, um 15 Uhr.
  • Den Straßenkarneval eröffnet die Mausbacher KG am Fettdonnerstag, 23. Februar, um 11.11 Uhr im Festzelt, wo ab 16 Uhr auch der Möhnenball stattfindet. Auf die Mega-Party der 80er und 90er am Freitag, 24. Februar, ab 20 Uhr folgt am Samstag, 25. Februar, die Dorfsitzung um 19.30 Uhr. Zu dem „Daach em Dörp“ wird das Prinzenpaar am Sonntag, 26. Februar, um 10 Uhr abgeholt. Der große Rosenmontagszug in Mausbach startet am 27. Februar um 14.30 Uhr und anschließend beginnt ein Ball im Festzelt. Ausklingen lässt die KG die Session Veilchendienstag, 28. Februar, ab 20 Uhr im Bürgerhaus.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.