Eine verführerische Nachbarschaft mit ganz viel Charme und voller Kultur

Der Stolberger Rolf Minderjahn präsentiert den ersten Reiseführer für Süd-Limburg.

In seinem inzwischen elften Buch widmet der Stolberger Autor Rolf Minderjahn sich der Region Süd-Limburg in den Niederlanden und in Belgien. Foto: Dirk Müller
In seinem inzwischen elften Buch widmet der Stolberger Autor Rolf Minderjahn sich der Region Süd-Limburg in den Niederlanden und in Belgien. Foto: Dirk Müller

Mit seinem neuen Buch hält der Stolberger Autor Rolf Minderjahn einmal mehr an dem Leitspruch fest: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah. Ein Motto, dass Minderjahn jetzt mit seinem elften Buch auf die Region Süd-Limburg bezieht, womit er nicht eine Lücke im Rahmen seiner eigenen Veröffentlichungen schließe: „Es ist der einzige Reiseführer seiner Art, der ganz Süd-Limburg behandelt – sowohl die Niederlande, als auch Belgien“, beschreibt der Autor. Angefangen unmittelbar vor der „Haustür der Stolberger“ in weniger als 30 Kilometern Entfernung, spannt Minderjahn den Bogen bis nach Sint-Truiden im Südwesten und Weert und Venlo im Norden.

 

Und beschreibt mit seinem neuen Buch eine Region, die in vielerlei Hinsicht reizvoll ist. Der Reiseführer macht auf schöne Landschaften ebenso aufmerksam wie auf Burgen, Schlösser und Kirchen. Städte und Dörfer voller Charme und Geschichte, Museen, Jachthäfen, Gärten und Parks können mit Minderjahns Buch entdeckt werden. „Zum Beispiel wissen viele Leute, die in Heerlen in einem großen schwedischen Möbelhaus einkaufen, gar nicht, dass sie sich dabei in unmittelbarer Nähe zu einem fantastischen Schlosspark befinden“, beschreibt der Experte für unsere benachbarten Regionen.

 

Für Entdecker empfiehlt der Reiseführer etwa die 115 Kilometer lange Mergellandroute, die der niederländische Automobilclub ANWB ausgearbeitet hat. „Die Route führt durch die schönsten Hügelgebiete Süd-Limburgs und kann natürlich auch in kurzen Teilabschnitten absolviert werden“, sagt Minderjahn. Und ob Heuvelland, Haspengau oder Maasland und Städte wie Valkenburg, Maastricht, Hasselt, Sittard oder Roermond – der Besuch des benachbarten Süd-Limburgs sei lohnenswert für motorisierte Reisende, für Radfahrer und für Wanderer. Tatsächlich legt Minderjahn in der Reihe „Unterwegs in...“ ein Buch vor, das Lust auf die Region macht, zumal sie schnell zu erreichen ist. Nähere Ziele eignen sich für Halbtagsausflüge, soll es mit Übernachtungen weiter in Richtung Westen oder Norden gehen, gibt der Reiseführer auch zahlreiche Gastro- und Hotel-Tipps mit auf den Weg.

 

In bewährter Manier zeigt das handliche Buch auch Freizeitmöglichkeiten auf und beleuchtet die Historie der Region. Geeignet ist es für Einsteiger, die Süd-Limburg kennenlernen möchten, aber auch wer sich in unserer niederländischen und belgischen Nachbarschaft bereits auskennt, findet in dem neuen Reiseführer viele Geheimtipps und kann garantiert neues entdecken.

 

Als Clou hat Minderjahn ein Mini-Lexikon niederländisch-deutsch angehängt, so dass Reisende beispielsweise erfahren, dass „Gaffel“ in Limburg kein Bier kölscher Brauart ist, sondern eine Gabel. Süd-Limburg sei ein liebliches Land, abwechslungsreich und verführerisch, das vor Kultur- und Naturerbe strotze, schwärmt Minderjahn, der zudem besonders die Mentalität der Menschen hervorhebt: „Die Lebensart in der Region ist toll, die Gastfreundlichkeit ist charmant, und die von vielen kulturellen Einflüssen geprägten Menschen genießen gerne. Und Limburg öffnet fast alles für Jedermann, so dass man viel sehen und erleben kann, ohne den Geldbeutel arg zu strapazieren.“

 

Quelle: Super Mittwoch

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.