Einfahrt zum Steinweg komplett unter Wasser

Rohrbruch unter der Straße sorgt für eine große „Seenplatte“. Die Keller laufen voll Wasser. Die Geschäftsleute versuchen, ihre Läden mit Sandsäcken abzudichten. Feuerwehr und Enwor haben alle Hände voll zu tun.

Foto: Feuerwehr
Foto: Feuerwehr

An der Ecke Steinweg/Burgstraße gab es gestern Abend kein Durchkommen für Fahrzeuge mehr: Hier stand die Straße komplett Zentimeter tief unter Wasser. Ein Rohrbruch hatte das Areal weiträumig unterspült.

 

Gegen 16.40 Uhr wurde die Stolberger Feuerwehr alarmiert. Sie rückte umgehend mit ihren Einsatzkräften aus. Und traf auf die „Stolberger Seenplatte“. „Alles stand hier unter Wasser“, berichtete Michael Konrads, Sprecher der Stolberger Feuerwehr.

 

Längst waren etliche Keller der angrenzenden Häuser soll Wasser gelaufen. Die Geschäftsleute versuchten unterdessen verzweifelt, die Eingänge zu ihren Läden mit Sandsäcken abzudichten.

 

Die Busfahrer, die die Burgstraße normalerweise benutzen, mussten vor dem vielen Wasser kapitulieren und ihre Fahrzeuge unten im Tal abstellen. Durch die Feuerwehr wurde der Wasserversorger Enwor alarmiert. Die Spezialisten rückten an, konnten die genaue Stelle des Wasserrohrbruchs auch nicht lokalisieren. Sie drehten zumindest für kurze Zeit die Wasserzufuhr ab, damit die Busse die Stelle passieren konnten. Als sie den Hahn wieder aufdrehten, steig allerdings auch das aufgelaufene Wasser wieder bedrohlich an. Fünf Einsatzkräfte der Feuerwehr unter der Leitung von Brandoberinspektor Michael Junker sorgten dafür, dass die beiden Straßen für den Verkehr gesperrt blieben. Wasserversorger Enwor orderte einen Bagger, um den Asphalt an der Ecke Steinweg/Burgstraße so weit aufzureißen, bis die undichte Stelle der Wasserleitung gefunden werden konnte. Die Arbeiten und auch die Straßensperren dauerten bis zum Redaktionsschluss am Dienstagabend noch an.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.