Polizeieinsatz: Verbaler Streit unter Jugendlichen im sozialen Netzwerk eskaliert handfest am Mühlener Bahnhof

Foto: J. Lange
Foto: J. Lange

In den sozialen Netzwerken hat wohl alles angefangen. Dort haben die jungen Stolberger im Alter von rund 13 bis 15 Jahren eine eigene Gruppe gegründet. Und wie das in der digitalen Welt so ist, ist schnell schon mal was gesagt bzw. geschrieben, das für Aufregung und Ärger sorgen kann. So auch in diesem Fall. Da reichten jedenfalls die Buchstaben der Tastatur nicht mehr aus, um Erklärtes aus der Welt zu schaffen. Das wollten die Jungs dann doch lieber Aug‘ in Aug‘ unter sich ausmachen. Dazu trafen sie sich am Dienstag gegen 16.55 Uhr am Rande des Mühlener Bahnhofs. Aber auch hier reichten Worte alleine nicht aus, um die Dinge aus den sozialen Netzwerken zu bereinigen. Aus dem verbalen entwickelte sich schnell ein handfester Streit zwischen zwei Gruppen. Die Jungs ließen mindestens die „Fäuste fliegen“, ob Schläge auch mit härteren Sachen ausgetauscht wurden, ermittelt die Polizei noch. Die Beamten von drei Streifenwagen waren jedenfalls eine gute Stunde lang durch die Ereignisse mit den rund 20 Beteiligten am Mühlener Bahnhof gebunden. Erste traurige Bilanz ist, dass ein 15-Jähriger so schwer verletzt wurde, dass er im Krankenhaus behandelt wurde. Weitere Hinweise erbittet die Polizei in Stolberg unter 95770.

 

Quelle: Stolberger Zeitung / Nachrichten

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.