Jetzt warten viele Termine auf die junge Prinzessin

Stolbergerin Svenja Dobbelstein konnte sich gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Die amtierende Bundesprinzessin, Svenja Dobbelstein, und ihr „Geleit“ wurden im Rathaus von Bürgermeister Dr. Grüttemeier empfangen. Foto: Stadt Stolberg
Die amtierende Bundesprinzessin, Svenja Dobbelstein, und ihr „Geleit“ wurden im Rathaus von Bürgermeister Dr. Grüttemeier empfangen. Foto: Stadt Stolberg

Mit Svenja Dobbelstein kommt die Bundesprinzessin des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften erstmals aus der Kupferstadt Stolberg.

 

In mehreren Runden hatte sich die 18-jährige Gressenicherin, die Mitglied bei der St. Sebastianus-Schützen Zweifall ist, zuvor gegen ihre meist männliche Konkurrenz durchgesetzt. Aufgrund ihres sportlichen Erfolges hat Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier die junge Frau gemeinsam mit ihrer Familie und den Mitgliedern ihrer Schützenbruderschaft im Stolberger Rathaus empfangen und dazu eingeladen, sich in das Goldene Buch der Stadt einzutragen.

 

„Ein solcher sportlicher Sieg ist niemals selbstverständlich, denn wie jeder Erfolg erfordert er Fleiß, Konzentration und Disziplin –

viele Tugenden, für die unsere historischen Schützenbruderschaften ganz traditionell stehen“, erklärte Bürgermeister Grüttemeier. „Ich freue mich sehr, dass Svenja Dobbelstein als neue Bundesprinzessin unter Beweis stellt, dass die alten Werte der Schützenbruderschaften, zu denen mit Sicherheit auch ein ausgeprägter Gemeinsinn und viel Lebensfreude gehören, bei uns in Stolberg eine Zukunft haben und bis heute von vielen Jugendlichen gelebt werden.“

 

Im kommenden Jahr werden zahlreiche Termine auf die junge Frau zukommen, denn als Bundesprinzessin ist sie die oberste Repräsentantin der Schützen-

jugend im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Derzeit sind die St. Sebastianus-Schützen deswegen auf der Suche nach Sponsoren, die die Bundesprinzessin bei ihren Reisen unterstützen möchten.

 

„Wir Stolberger können stolz sein, dass Svenja Dobbelstein als Bundesprinzessin auch unsere Stadt im kommenden Jahr überregional vertreten wird“, so Bürgermeister Dr. Grüttemeier weiter. „Selbstverständlich werden wir sie von Seiten der Verwaltung nach Kräften unterstützen und ich hoffe, dass sie angesichts der vielen vor ihr liegenden Aufgaben noch viele weitere Förderer finden wird.“

 

Quelle: Super Mittwoch

Kandidat für den Städteregionsrat
Dr. Tim Grüttemeier

 

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

in der StädteRegion Aachen

Martinstraße 8

52062 Aachen

 

Telefon: 0241 / 470 71 70
Telefax: 0241 / 470 71 77
E-Mail: gruettemeier@cdu-staedteregion-aachen.de

Für den Newsletter anmelden:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.